AGB

AGB



Ausfall

 

Bei Absage von Veranstaltung oder Darbietung bis zu 15 Tagen vor Veranstaltungstermin, so ist dem jeweils anderen Vertragspartner eine Ausfallzahlung in Höhe von 50 % der vereinbarten Gesamtgage zu leisten. Bei einer Absage von 14 oder weniger Tagen vor der Veranstaltung, wird die volle Gage als Ausfallzahlung fällig.

 

Ein Rücktritt seitens DJs ist nur durch durch höhere Gewalt, wie z.B. Krankheit

oder Unfall möglich. Der DJ wird in so einem Fall alles in seiner Macht mögliche tun, um dem Auftraggeber gleichwertigen Ersatz zu stellen (ausgenommen Tod).

 

Haftung

Für Personen- und Sachschäden während einer Veranstaltung haftet ausschließlich

der Auftraggeber, soweit der Schaden nicht durch grobfahrlässiges oder

vorsätzliches Verhalten durch den DJ verursacht worden ist.

 

Für Schäden an Equipment und Musikdatenträgern vom DJ, die während einer

Veranstaltung durch Gäste fahrlässig, grob fahrlässig oder vorsätzlich verursacht

werden, haftet der Veranstalter.

 

Sofern der DJ durch nicht von ihm zu verantwortende Umstände (höhere Gewalt,

Naturkatastrophen, behördliche Anordnung, Betriebsstörungen beim Auftraggeber,

Stromausfall- oder Stromschwankungen etc. ) die vereinbarten Leistungen nicht

erbringen kann, hat der Auftraggeber kein Recht auf Rücktritt vom Vertrag, keinen

Anspruch auf Schadensersatz und kein Recht auf Zurückhaltung einer Zahlung.

 

Sonstiges

 

Verpflegung/Getränke/Spesen

Alkoholfreie Getränke und anlassübliche Verpflegung sind durch den Veranstalter zur Verfügung zu stellen. Andere Spesen sind separat abzusprechen.

 

Parkplatz/Zufahrt

Für Ein-/ und Ausladen des Equipments ist für freie Zufahrt zum Veranstaltungsort

zu sorgen. Bei größerer Entfernung zum Auftrittsort ist für Ein-/ und Ausladen des

Equipments vom Auftraggeber ein Helfer zu stellen. Ein Pkw-Parkplatz in der Nähe

des Auftrittsortes ist vom Auftraggeber zu gewährleisten.

 

GEMA-Gebühren

Alle anfallenden Gebühren werden direkt vom Veranstalter getragen und direkt an

die GEMA abgeführt. Bei reinen Privatveranstaltungen entfällt die GEMA-Gebühr.

 

Arbeitsplatz

Der Auftraggeber ist dafür verantwortlich sicherzustellen, dass dem DJ ausreichend

Platz und Mobiliar (z.B. Tisch, Stuhl) zur Verfügung gestellt wird, um sein

Equipment aufzustellen.

Der Auftraggeber sorgt für die notwendigen (abgesicherten) Strom-

Anschlussmöglichkeiten.

Der Arbeitsplatz des DJ darf nicht dreckig oder uneben sein. Der Auftraggeber stellt

sicher, dass das Equipment vor Sonneneinstrahlung, Regen oder sonstigen

Fremdkörpern geschützt ist. Falls die Performance aus einem dieser Gründe

abgebrochen werden muss, wird trotzdem die volle Gage des Vertrags fällig.

Loading…

Wir beraten Sie gerne persönlich.

0176 84601346
Täglich von 9:00-17:30 Uhr
 

Der Live Chat ist zur Zeit offline.

Stellen Sie Ihre Frage.


abschicken

Wir rufen Sie gerne zurück.


abschicken

Jetzt unverbindlich anfragen - Diskjockey für Ihre Veranstaltung

Sie haben Interesse mich als Deejay zu engagieren?


Dann nutzen Sie bitte mein Angebotsformular
Diese Webseite verwendet Cookies. Hier erfahren Sie alles zum Datenschutz ok